Rückblick Februar 2022

Eng­lish below.

Ich habe ja hier mei­ne Plä­ne für 2022 schrift­lich fest­ge­legt. Das war viel­leicht unklug, denn bereits im Janu­ar bin ich kra­chend geschei­tert, und auch der Febru­ar wird ein Miss­erfolg. Aber ich kann das sehr gut begrün­den, von daher fällt es mir nicht schwer.

Zunächst habe ich im Febru­ar beschlos­sen, die­ses Jahr wie­der zur h+h colo­gne zu fah­ren, die erst­mals seit Coro­na wie­der in Prä­senz statt­fin­det. Also muss­te ich mei­ne Prio­ri­tä­ten dahin­ge­hend unsor­tiert, dass ich dann etwas pas­sen­des, gut­aus­se­hen­den, noch unbe­kann­tes, selbst­ge­strick­tes zum Anzie­hen zu haben. Und da es bis zur h+h colo­gne unbe­kannt blei­ben soll, kann ich es hier nur in win­zi­gen Aus­schnit­ten vor­stel­len. Aber ich ver­ra­te euch, dass ich es nach der Anlei­tung Cat­tys-Cor­ner von Nico­lor aus einem Farb­ver­laufs­bob­bel von Glücks­gar­ne stricke, der sich Königs­kin­der nennt.

Nicht ver­ges­sen, aber auch noch nicht fer­tig sind die Jäge­rin­nen­hand­schu­he, die schon im Janu­ar hät­ten fer­tig wer­den sol­len. Ich muss dabei sehr kon­zen­triert stricken und mit­zäh­len, des­we­gen zieht es sich gera­de etwas zäh, der­zeit ist mir mehr nach “mind­less” zumu­te. Gleich­zei­tig war­te ich noch auf die Knöp­fe der neu­en Besit­ze­rin, die ich noch anbrin­gen muss, eine ange­neh­me Aus­re­de zur Pro­kra­sti­na­ti­on. Hier ist der Stand des zwei­ten Hand­schuhs:

Jaegerinnenhandschuhe
Jae­ge­rin­nen­handsch

Inspi­riert von mei­nen Woll­vor­rä­ten und den früh­lings­haf­ten Tagen habe ich noch einen wei­te­ren Twin­kel-Twink­le von Fein­mo­to­rik begon­nen. Er wird aus zwei ver­schie­de­nen Gar­nen gestrickt, näm­lich aus La Doro von Fer­ner-Wol­le und aus der Sil­ky-Bam­boo von Krem­ke.

Twinkle-Twinkle in Pastellfarben
Twink­le-Twink­le in Pastell­far­ben

Mal sehen, was der März bringt, auf dem Plan steht mei­ne Knit-Zone-Jacke — das wäre auch ein gutes Stück, um es auf der h+h Colo­gne zu tra­gen. Den bis­he­ri­gen Plan für “Febru­ar” wer­de ich wohl stor­nie­ren.

Eng­lish

After all, I have put my plans for 2022 in wri­ting here. That was per­haps unwi­se, becau­se I alre­a­dy fai­led mise­ra­b­ly in Janu­ary, and Febru­ary will also be a fail­ure. But I can justi­fy this very well, so it is not dif­fi­cult for me.

First of all, I deci­ded in Febru­ary to go to h+h colo­gne again this year, which will be held in Prä­senz for the first time sin­ce Coro­na. So I had to uns­ort my prio­ri­ties to have then some­thing sui­ta­ble, good-loo­king, still unknown, homespun to wear. And sin­ce it is to remain unknown until the h+h colo­gne, I can only pre­sent it here in tiny excerp­ts. But I’ll tell you that I’m knit­ting it accor­ding to the tuto­ri­al Cat­tys-Cor­ner by Nico­lor from a gra­di­ent bob­ble by Glücks­gar­ne, which is cal­led Königs­kin­der.

Not for­got­ten, but also not yet finis­hed are the slay­er gloves, which should have been finis­hed in Janu­ary. I have to knit very con­cen­tra­ted and count along, so it drags a bit tough at the moment, curr­ent­ly I feel more like “mind­less”. At the same time I’m still wai­ting for the new owner’s but­tons to be atta­ched, a plea­sant excu­se for pro­cra­sti­na­ti­on. Here’s the sta­tus of the second glove:

Inspi­red by my wool stash and the spring-like days, I star­ted ano­ther Twin­kel Twink­le from Fein­mo­to­rik. It is knit­ted from two dif­fe­rent yarns, name­ly La Doro from Fer­ner-Wol­le and Sil­ky-Bam­boo from Krem­ke.

Let’s see what March brings, on the plan is my Knit Zone jacket — that would also be a good pie­ce to wear at h+h Colo­gne. The pre­vious plan for “Febru­ary” I will pro­ba­b­ly can­cel.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner