IKEA-Hack — Garderobe

Ich habe ja in die­sem Blog­bei­trag geschrie­ben, dass ich strick­tech­nisch nicht beson­ders flei­ßig war. Das bedeu­tet aber nicht, dass ich nur auf dem Sofa saß und die Hän­de in den Schoß gelegt habe. Im Gegen­teil, ich habe teil­wei­se so schwer gear­bei­tet, dass ich Abends nicht mal mehr Kraft in den Hän­den hat­te, um das Strick­zeug in die Hand zu neh­men. Viel­leicht inter­es­siert euch ja auch, was ich so trei­be, zumal ich euch auch ger­ne mei­ne Ikea-Hacks zei­ge. Ich bin gespannt, ob euch das auch inter­es­siert oder nicht — viel­leicht hin­ter­lasst ihr mir ja in den Kom­men­ta­ren ein ent­spre­chen­des Feed­back. Mein letz­ter IKEA-Hack war der Bau einer Gar­de­ro­be mit Stau­raum.

I wro­te in this blog post that I haven’t been par­ti­cu­lar­ly busy knit­ting. But that does­n’t mean that I’ve just been sit­ting on the sofa with my hands in my lap. On the con­tra­ry, some­ti­mes I work­ed so hard that I did­n’t even have the strength in my hands to pick up the knit­ting in the evening. You might also be inte­re­sted in what I’ve been up to, espe­ci­al­ly as I also like to show you my Ikea hacks. I’m curious to see whe­ther you’­re inte­re­sted or not — may­be you’ll lea­ve me some feed­back in the comm­ents. My last IKEA hack was buil­ding a ward­ro­be with sto­rage space.

Ihr braucht dazu zwei METOD Hoch­schrän­ke mit Ein­le­ge­bö­den in weiß mit einer Tür nach Wahl mit dem Maßen 40 cm breit x 37 cm tief x 200 cm hoch. Ich habe mich für wei­ße Türen ent­schie­den und die­se noch mit den schma­len wei­ßen Grif­fen BILLSBRO bestückt. Die­se bei­den Schrän­ke habe ich Rücken an Rücken auf­ge­baut. In der Rück­wand ist eine Aus­spa­rung für die Wand­mon­ta­ge, die habe ich genutzt und die bei­den Schrän­ke mit einer pas­send zuge­säg­ten Dach­at­te (ACHTUNG: ihr braucht da noch Platz für die Tür­schar­nie­re, berück­sich­tigt das bit­te!) anein­an­der geschraubt. Dann habe ich die bei­den Schrän­ke jeweils mit der zur Wand ste­hen­den Sei­te an die Wand geschraubt. Voi­là — jetzt habt ihr einen Gar­de­ro­ben­schrank mit rie­si­gem Poten­ti­al für Schu­he, Taschen, was auch immer.

You need two METOD tall units with shel­ves in white with a door of your choice mea­su­ring 40 cm wide x 37 cm deep x 200 cm high. I opted for white doors and fit­ted them with the nar­row white BILLSBRO hand­les. I assem­bled the­se two cabi­nets back to back. The­re is a recess in the back wall for wall moun­ting, which I used and screwed the two cabi­nets tog­e­ther with a roof bat­ten cut to size (ATTENTION: you still need space for the door hin­ges, plea­se take this into account! Then I screwed the two cabi­nets to the wall with the side facing the wall. Voi­là — now you have a ward­ro­be with huge poten­ti­al for shoes, bags, wha­te­ver.

Aha — wer­det ihr jetzt sagen — und was hat das mit einer Gar­de­ro­be zu tun? Ganz ein­fach. Ich habe im Flur auch noch Pax-Schrän­ke ste­hen. Um ein ein­heit­li­ches Bild zu erhal­ten, habe ich ein­fach eine Pax-Türe mit 50 cm Brei­te und 200 cm Län­ge gekauft und die­se fron­tal an die Schrän­ke geschraubt, an der ich dann wie­der­um Gar­de­ro­ben­ha­ken befe­stigt habe. Und jetzt ist es eine voll­wer­ti­ge Gar­de­ro­be, die gut ins Gesamt­bild passt und über reich­lich Stau­raum ver­fügt. Aber seht sel­ber, ach­tet aber bit­te nicht auf die Wand­far­be, der Flur wird im Früh­jahr neu gema­lert:

Aha — you might say — and what does that have to do with a ward­ro­be? It’s quite simp­le. I also have Pax ward­ro­bes in the hall­way. To crea­te a uni­form look, I sim­ply bought a Pax door 50 cm wide and 200 cm long and screwed it to the front of the cup­boards, to which I then atta­ched coat hooks. And now it’s a ful­ly-fled­ged ward­ro­be that fits in well with the over­all look and has ple­nty of sto­rage space. But see for yours­elf, but plea­se don’t pay atten­ti­on to the wall color, the hall­way will be repain­ted in spring:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert