Rückblick September

Dürrwies
Dürrwies

Eng­lish below.

Nun ist auch der Sep­tem­ber vor­bei und nach­dem in dem Monat mehr pas­siert ist als dass nur ein ein­zi­ges Stück fer­tig wur­de, gibt es einen Rück­blick.

Dies­mal möch­te ich mit euch chro­no­lo­gisch zurück gehen. Das letz­te im Monat Sep­tem­ber war der Anschlag des Feel­good Slipo­vers von Tan­ja Stein­bach. In mei­nem Stash haben sich aus­rei­chen­de Men­gen der Katia Cash­me­re Blend gefun­den.

Aller­dings gibt die­se mit Nadeln der Stär­ke 3,75 mm ein schö­nes Maschen­bild, in der Anlei­tung wird aber mit Nadeln der Stär­ke 5,50 mm bzw. 6,00 mm gestrickt. Ich wer­de also, da ich kei­ne Maschen­pro­be mache, wäh­rend des Strickens umrech­nen und anpas­sen. Natür­lich doku­men­tie­re ich das spä­ter aus­führ­lich hier auf dem Blog.

Davor habe ich etwas aus einem NICHT von mir hand­ge­spon­ne­nen Garn ange­schla­gen, näm­lich einen Pull­over namens Dürr­wie­ser Groll­wol­le 2022. Die vor­han­de­nen 157 Meter sind bereits ver­strickt, als Ergän­zung dazu habe ich mir bereits ein brom­beer­far­be­nes Tweed­garn bestellt.

Erhal­ten habe ich die­ses Garn wäh­rend unse­res Groll­wol­lens in Dürr­wies, das die­ses Jahr am letz­ten Sep­tem­ber-Wochen­en­de statt­fand. Wer nicht weiß, was Groll­wol­len ist, auf dem Blog von Berit-Car­lot­te gibt es dazu eine tol­le Erklä­rung. Und wie man dem Namen des Pull­overs ent­neh­men kann, waren wir, die Ober­pfäl­zer Strick­lie­seln, wie­der in Dürr­wies. Das machen wir tra­di­tio­nell seit über 10 Jah­ren mit nicht immer genau den glei­chen Frau­en, aber mit zehn Frau­en aus einer Grup­pe von ca. 15 Frau­en. Es wird geratscht, gestrickt, gekocht, gegroll­wollt und sich wohl­ge­fühlt.

Auch schon tra­di­tio­nell, näm­lich seit 2016 habe ich wie­der am Sams­tag Abend Käs­s­pat­zen zube­rei­tet.

Dürrwies
Dürr­wies

Vor den Käs­s­pat­zen stand das eben erwähn­te Groll­wol­len auf dem Plan und ich war die­ses Mal wirk­lich der Glücks­pilz des Jah­res, denn ich habe von drei Knäu­len, die mich inter­es­siert haben, drei bekom­men 🙂 und zusätz­lich bekam ich noch das hand­ge­spon­ne­ne Garn geschenkt. Mei­ne Aus­beu­te war ein schon mal gerib­bel­tes Knäu­el Woll­mei­se Lace, eine Meri­no-Sei­den-Mischung von MeRo und ein Knäu­el eines Sei­den­gar­nes, von dem ich schon zehn Knäu­el habe, aber mit 11 Knäu­len reicht es sicher für eine schö­ne Tuni­ka. Zusätz­lich bekam ich noch ein von mir schon mal ver­groll­tes Garn zurück und einen Rest­bob­bel pista­zi­en­far­be­nes gefach­tes Baum­woll­garn.

Wäh­rend die­ses Wochen­en­des wur­de auch ein Lang­zeit­pro­jekt fer­tig, näm­lich mein Advents­ka­len­der­pull­over, den ich 2018 begon­nen habe. Er wird noch einen eige­nen Blog­bei­trag bekom­men, hier gibts ein Foto der ersten Anpro­be und wie er sich nach dem Ent­span­nungs­bad auf dem Wäsche­stän­der erholt.

Am Wochen­en­de davor war ich in Bir­ken­wer­der bei Ber­lin bei einem Gan­sey-Strick­kurs. Folgt ein­fach dem Link zum aus­führ­li­chen Bericht.

Näh­tech­nisch hat sich im Monat Sep­tem­ber ein Bah­nen­rock erge­ben und der Plan, eine Hose zu nähen. Und nun freue ich mich auf den Okto­ber, als mein per­sön­li­ches High­light wer­de ich als Aus­stel­le­rin bei Wie­ner Woll- und Stoff­fest dabei sein.

English

Now Sep­tem­ber is also over and as more hap­pen­ed in the month than just one pie­ce being finis­hed, here is a review.

This time I would like to go back chro­no­lo­gi­cal­ly with you. The last one in the month of Sep­tem­ber was the start of the Feel­good Slipo­ver by Tan­ja Stein­bach. In my stash, enough quan­ti­ties of the Katia Cash­me­re Blend have been found.

Howe­ver, this one gives a nice stitch pat­tern with 3.75 mm need­les, but the ins­truc­tions say to knit with 5.50 mm or 6.00 mm need­les. So, sin­ce I don’t do a stitch test, I will con­vert and adjust while knit­ting. Of cour­se, I will docu­ment this in detail here on the blog later.

Befo­re that, I made some­thing from a yarn NOT hand­spun by me, name­ly a jum­per cal­led Dürr­wie­ser Groll­wol­le 2022. The exi­sting 157 met­res are alre­a­dy knit­ted, and I have alre­a­dy orde­red a black­ber­ry tweed yarn to com­ple­ment it.

I got this yarn during our Groll­wol­len in Dürr­wies, which took place this year on the last weekend in Sep­tem­ber. If you don’t know what groll­wol­len is, there’s a gre­at expl­ana­ti­on on Berit-Carlotte’s blog. And as you can see from the name of the jum­per, we, the Ober­pfäl­zer Strick­lie­seln, were in Dürr­wies again. We have been doing this tra­di­tio­nal­ly for over 10 years with not always exact­ly the same women, but with ten women from a group of about 15. We chat, knit, cook, groll­woll and have a good time.

Also tra­di­tio­nal­ly, sin­ce 2016, I have again pre­pared Käs­s­pat­zen on Satur­day evening.

Dürrwies
Dürr­wies

Befo­re the Käs­s­pat­zen, the afo­re­men­tio­ned groll­wol­len was on the agen­da and I was real­ly the lucky one of the year this time, becau­se I got three balls out of three that I was inte­re­sted in 🙂 and in addi­ti­on I got the hand­spun yarn as a gift. My haul was a skein of Woll­mei­se Lace that I’ve alre­a­dy shred­ded, a meri­no-silk blend from MeRo and a skein of a silk yarn of which I alre­a­dy have ten skeins, but with 11 skeins I’m sure it’s enough for a nice tunic. In addi­ti­on, I got back a ball of yarn I’ve alre­a­dy rol­led and a lef­to­ver bob­ble of pista­chio-colou­red plied cot­ton yarn.

During this weekend, I also finis­hed a long-term pro­ject, name­ly my advent calen­dar jum­per that I star­ted in 2018. It will get its own blog post, here is a pho­to of the first fit­ting and how it is reco­ve­ring after the rela­xing bath on the clo­thes hor­se.

The weekend befo­re I went to Bir­ken­wer­der near Ber­lin for a Gan­sey knit­ting cour­se. Just fol­low the link for the detail­ed report.

In terms of sewing, Sep­tem­ber brought a skirt and the plan to sew a pair of trou­sers. And now I’m loo­king for­ward to Octo­ber, when my per­so­nal high­light will be exhi­bi­ting at the Vien­na Wool and Fab­ric Festi­val.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner