5. Wiener Woll- und Stofffest

Wiener Woll- und Stofffest
Wiener Woll- und Stofffest

English below.

Vergangenes Wochenende war es soweit – ich war erstmalig in Wien, bzw. in Vösendorf, beim Wiener Woll- und Stofffest, und das gleich als Ausstellerin. Begleitet hat mich meine liebe Freundin Gabi, wir kennen uns seit dem Regensburger Raveler-Meeting 2015 und sind beide inzwischen umgezogen, so dass wir nun ganz in der Nähe wohnen.

Zunächst war einiges für das Wollfest vorzubereiten – wie immer saß ich am Abend vor der Abfahrt bis spät in der Nacht vor den Strängen und habe sie noch etikettiert.

Wiener Woll- und Stofffest
Wiener Woll- und Stofffest

Am Freitag ging es dann am späten Vormittag los in Richtung Vösendorf zum Eventhotel Pyramide.

Gleich nach der Ankunft haben wir mit dem Aufbau des Standes begonnen und waren tatsächlich bis zum Aufbauende so gegen 18 Uhr mit dem meisten fertig.

Wiener Woll- und Stofffest
Wiener Woll- und Stofffest

Dann haben wir die hoteleigene Bar getestet. Wenn das nächste Wollfest wieder in dieser Location stattfindet, darf ich keinesfalls den Badeanzug vergessen, es gibt dort einen ausgeprägten Wellnessbereich mit Schwimmbad und Sauna. Ausgeprägt sind allerdings auch die Preise an dem Getränkeautomaten – 14 € für einen Piccolo Sekt finde ich schon sehr teuer. Wir haben dann auch darauf verzichtet, schließlich hatten wir eh vorher einen Cocktail an der Bar getrunken.

Samstag morgen nun hatte ich seit langer Zeit mal wieder ein Zeenas T-Shirt an und die passende Kette um. Hach – das fühlt sich schön an. Das Frühstücksbuffet im Hotel ließ übrigens keine Wünsche offen, insgesamt kann man das Hotel empfehlen, wenn es auch mit dem Parkautomaten ein wenig im Getriebe ruckelte.

Die Pyramide als Veranstaltungsort ist toll – es herrscht Tageslicht und erstaunlicherweise ist der Geräuschpegel in dieser Glaspyramide auch sehr, sehr angenehm.

Und dann ging es um 10 Uhr los, die Tore öffneten sich und die Besucher strömten herein. Es ist natürlich nicht mehr so verrückt wie noch vor wenigen Jahren, als sich die Kunden auf jeden Strang gestürzt haben, als gäbe es kein Morgen mehr. Ich bin froh, dass es alles etwas ruhiger und gemütlicher ist, man hat viel mehr Zeit, sich mit den Kunden auch mal zu unterhalten. Alles in allem eine sehr angenehmen Atmosphäre.

Zeenas Stand während des Wiener Woll- und Stofffestes
Zeenas Stand während des Wiener Woll- und Stofffestes

Es gab auch tolle Sitzmöglichkeiten für die Besucher und fußläufig war ein riesiges Einkaufszentrum zu erreichen.

Neu bei meinem Wollfesterlebnissen ist Zenta Zeenas Drache, der liebevoll von meiner Tochter gehäkelt wurde, es war ihr Erstlingswerk. Sie kommt jetzt wohl in das Alter, in dem man Handarbeiten für sich entdeckt.

Es war eine tolle Veranstaltung, vielen Dank Barbara für die tolle Organisation, wir sind beim nächsten Mal gern wieder mit dabei.

den Abend an der Bar ausklingen lassen
den Abend an der Bar ausklingen lassen

English

Last weekend was the day – I was in Vienna, or rather in Vösendorf, at the Vienna Wool and Fabric Festival for the first time, and as an exhibitor. I was accompanied by my dear friend Gabi, we have known each other since the Regensburg Raveler Meeting 2015 and have both moved in the meantime, so that we now live very close by.

First, there was a lot to prepare for the wool festival – as usual, I sat in front of the skeins until late at night the night before departure and still labelled them.

Wiener Woll- und Stofffest
Wiener Woll- und Stofffest

On Friday we set off late in the morning towards Vösendorf to the Eventhotel Pyramide.

Immediately after arriving, we started setting up the stand and were actually finished with most of it by the end of the set-up around 6 pm.

Wiener Woll- und Stofffest
Wiener Woll- und Stofffest

Then we tested the hotel’s own bar. If the next Wollfest takes place in this location again, I must not forget my swimming costume, there is a distinct wellness area with swimming pool and sauna. However, the prices at the drinks machine are also very high – 14 € for a piccolo of sparkling wine is very expensive. We decided against it, as we had drunk a cocktail at the bar beforehand anyway.

On Saturday morning I wore a Zeena T-shirt for the first time in a long time and the matching necklace. Hach – that feels nice. By the way, the breakfast buffet at the hotel left nothing to be desired. All in all, the hotel can be recommended, even if the parking machine was a little jerky.

The pyramid as a location is great – there is daylight and, surprisingly, the noise level in this glass pyramid is also very, very pleasant.

And then it started at 10 am, the gates opened and the visitors poured in. Of course, it’s not as crazy as it was a few years ago, when customers pounced on every strand like there was no tomorrow. I’m glad that everything is a bit quieter and cosier, you have a lot more time to talk to the customers sometimes. All in all, it’s a very pleasant atmosphere.

Zeenas Stand während des Wiener Woll- und Stofffestes
Zeenas Stand während des Wiener Woll- und Stofffestes

There was also great seating for visitors and within walking distance was a huge shopping centre.

New to my wool festival experiences is Zenta Zeena’s dragon, lovingly crocheted by my daughter, it was her first work. I guess she’s getting to the age where you discover handicrafts for yourself.

It was a great event, thank you Barbara for the great organisation, we will be happy to join you again next time.

den Abend an der Bar ausklingen lassen
den Abend an der Bar ausklingen lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert