Jahresrück- und ‑ausblick 2022/2023

Aller­or­ten fin­det man jetzt Rück­schau­en auf das fast schon ver­gan­ge­ne Jahr 2022, in denen die Erfol­ge des Jah­res gefei­ert wer­den. Das wer­de ich hier nicht machen. Wer wis­sen möch­te, was letz­tes Jahr gut gelau­fen ist, kann sich ein­fach hier im Blog umse­hen.

Dafür gibt es hier zunächst einen Rück­blick auf die Sachen, von deren Erfolg ich nicht über­zeugt war.

Poncho
Pon­cho

Die­se bei­den Tei­le, ein Stück Woll­stoff und ein gestrick­tes Stück, woll­te ich mal vor lan­ger, lan­ger Zeit (das muss vor 2015 gewe­sen sein!) zu einem Pon­cho zusam­men­fü­gen. Es ist bis heu­te nicht gesche­hen und eine genaue­re Betrach­tung ergab auch, dass die Tei­le ver­mut­lich viel zu klein sind. Sind wir also rea­li­stisch und ver­wen­den sie fort­an als Kat­zen­decken.

Rock von der Schneiderakademie
Rock von der Schnei­der­aka­de­mie

Die­ser Bah­nen­rock von der Schnei­der­aka­de­mie hat mich zwar sehr gefreut, weil er mir Ver­trau­en in mei­ne Fähig­kei­ten zu Nähen gege­ben hat. Ande­rer­seits ist das Mate­ri­al irgend­wie fürch­ter­lich, weil sehr viel Kunst­fa­ser und auch die Län­ge des Rockes gefällt mir nicht, ich mag es lie­ber, wenn die Rock­län­ge untr dem Knie endet.

Rock der Schneiderakademie
Rock der Schnei­der­aka­de­mie

Das Pro­blem der Rock­län­ge hat auch die­ser Bah­nen­rock. Zusätz­lich knit­tert die­ser Baum­woll­stoff ohne Ende, also auch ein Teil für die Alt­klei­der­samm­lung.

Rock zur Twinkle-Twinkle-2-Jacke
Rock zur Twink­le-Twink­le-2-Jacke

Noch ein Rock für die Ton­ne war die­ser Rock. Ich habe zwar lan­ge an ihn her­um­ex­pe­ri­men­tiert (damals kann­te ich die Schnei­der­aka­de­mie noch nicht) und letzt­lich wur­de er gar nicht so schlecht, aber die­se Bon­bon­far­ben sind ein­fach nicht mein Stil. Und da kom­men wir schon zum Pro­blem die­ser Jacke.

Twinkle Twinkle 2
Twink­le Twink­le 2

Die Twink­le-Twin­kel-Jacke-in-Pastell­far­ben ist — wie der Name schon sagt — pastell­far­ben. Und das ist eben nicht mein bevor­zug­tes Farb­spek­trum. Hin­zu kommt bei die­ser Jacke, dass die Knöp­fe noch­mal ver­setzt gehö­ren, damit die Strei­fen vor­ne exakt auf­ein­an­der tref­fen. Also auch kein Werk der rein­sten Freu­de.

Missglückter Rockversuch
Miss­glück­ter Rock­ver­such

Das hät­te auch ein Rock wer­den sol­len, das war aber ins­ge­samt so furcht­bar (auch noch vor den Kennt­nis­sen, die die Schnei­der­aka­de­mie ver­mit­telt), dass ich es gleich ent­sorgt habe. Das Mate­ri­al habe ich vor so lan­ger Zeit gekauft, dass ich mich beim besten Wil­len nicht dar­an erin­nern kann, wann das gewe­sen sein könn­te. Über­haupt war da kein gutes Jahr für grün, denn auch die­se ange­fan­ge­ne Jacke wer­de ich wie­der rib­beln:

Das waren sie, die Miss­erfolgs­er­leb­nis­se des Jah­res 2022. Kom­men wir zum Aus­blick auf 2023. Strick- und näh­tech­nisch gibt es viel zu tun, mei­ne Ideen haben schon wie­der mei­ne Zeit zur Durch­füh­rung über­holt.

Hier ein Ein­blick der hof­fent­lich im kom­men­den Jahr fer­tig gestell­ten Strick­stücke:

Und nähen möch­te ich auch eini­ges:

Und dann habe ich durch­aus wei­te­re Ambi­tio­nen für kom­men­des Jahr:

mehr Auto­put­zen; weni­ger wie­gen; mehr Fort­bil­dung; weni­ger Zeug auf­be­wah­ren, das weg kann; mehr Woll­fe­ste; mehr Freun­de tref­fen;

In die­sem Sin­ne wün­sche ich euch einen guten Rutsch und dass das Jahr 2023 alle eure Erwar­tun­gen erfüllt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner